Zellenergie = Lebensenergie

Das Geheimnis die körpereigene Selbstheilung zu aktivieren.


Als ich im August 2017 erstmals - von 2 Menschen fast gleichzeitig - von einer gewissen Zell-Nahrung Kenntnis erhielt und zu einem Vortrag über die Themen Gesundheit und Wohlergehen eingeladen wurde . . . . . ach ja dachte ich mir, schaden tut's ja nicht, geh ich halt mal hin. Und was danach geschah, ist fast unglaublich.

helmut-gilg

Die Vorgeschichte...

Bei mir hat sich vor rund 7 Jahren eine gewisse Stand- und Gang-Ataxie eingestellt, was später als Spinalkanalstenose diagnostiziert wurde. Eine dringende OP wurde empfohlen.

Den operativen Eingriff lehnte ich - animiert von zwei früheren Selbstheilungen (Auge + Meniskus) - für's Erste ab. Als dann später meine Finger zu kribbeln anfingen, sollte ich mich doch an der HWS operieren lassen. Doch die Gangunsicherheiten wurden damit nicht behoben. Gleiches geschah ein Jahr später mit einer OP an der LWS, es wurde auch dann nicht besser, und schließlich wurde ich später mit lebenslanger 80 % Schwerbehinderung abgesegnet.

Sprichwörtlich gesegnet...

...denn ich hatte und ich habe auch bis heute keinerlei Schmerzen- selbst bei Stunden langen Autofahrten. Ich war dennoch immer GEHindert und unterstützte mein Gangverhalten mit Joggingstöcken, damit's in der Öffentlichkeit „nicht ganz so krank aussah“.

Allerlei Versuche bei mehreren Heilern, Heilpraktikern, Alternativ-Ärzten und Spezialisten haben äusserlich bei mir nichts verändert, bis . . .
. . . ich im August 2017. . . die ersten Zellkekse einnahm. Bereits in den ersten Tagen steigerte sich mein Wohlbefinden sichtlich, mein Hungergefühl wurde sanfter, meine Gewicht reduzierte sich und . . . mein GEH_Verhalten wurde auffälllig besser.

Ich konnte bereits abwechselnd auf einen - und heute oft sogar auf beide Stützstöcke verzichten, zuerst ein paar Meter, bis heute schon freigängig bis zu über 100 m, und diese mehrfach. Für mich war, wurde und Zekllnahrung ein großer Teil meiner äusseren Heilung. Ich wurde "süchtig" nach der Zellnahrung - nach dem LEBENsmittel. Ja, ViriACell ist für mich und meine Lebenspartnerin LEBEN.

Nach dem Aufstehen nehme ich meinen Keks mit 250 ml warmen Zitronenwasser und bekomme erst frühestens Mittag Appetit, esse dann meist frisches Obst oder einen frischen Salat der Saison. Meine äussere Heilung ist für mich - ich durfte mich zusätzlich für mein Leben in Andalusien entscheiden - ViriACell.

Ich spüre förmlich die bessere Beweglichkeit auf unserer MOLINO. Als ich die letzte Zeit dreimal je 2.500 km mit meinem Auto fuhr, ernährte ich mich vorwiegend mittels meiner Zellnahrung, und wenn Ich Hunger bekam oder müde wurde, der Keks sorgte schnell für angenehme Weiterfahrt.

Diese meine Erfahrungen und Erkenntnisse gebe ich hiermit gerne weiter. Für mich realisiert sich grad die dritte äusserliche Selbstheilung. SchmerzFREI - als Geschenk - sowieso BIN ich zunehmend weniger am und beim GEHen GEHindert, und sage und fühle GOTT SEI DANK.


Bestelle DEINE Monatspackung zum Kennenlernen